Sonntag, 7. Februar 2016

sonnig in Berlin

Jetzt bin ich seit einer Woche wieder in Berlin und geniesse echt das Großstadtleben. Als ich aus dem Flugzeug am Flughafen ausgestiegen bin und mit der S-bahn Richtung Zuhause fuhr,
habe ich mich das erste Mal wie eine echte Touristin gefühlt. Ich konnte in dem Moment verstehen, dass vielen Urlaubern Berlin einfach zu laut und hektisch ist.
Aber schon nach wenigen Stunden hatte ich mich wieder daran gewöhnt, von Menschenmassen ummengt zu sein und möglichst schnell durch die Straßen zu laufen. 
Es gehört einfach dazu, in einer Stadt zu Leben, die rund um die Uhr wach ist. 
Diese Stadt bleibt für mich trotzdem einfach die schönste Heimat, die ich mir vorstellen kann. 

Gestern habe ich mich dann mit 2 Freundinnen zum Burger essen bei Hans im Glück verabredet und war abends alte Tanzschuppen von früher bis zum Morgengrauen abklappern. 
Um 5 Uhr früh ging es dann noch in das Schwarze Cafe frühstücken. Für alle Reisenden übrigens ein kleiner Geheimtipp.. Dort verschlägt es viele junge Leute in den frühen Morgenstunden hin, um die Abende mit warmen Brötchen und Kakao bei Sonnenaufgang ausklingen zu lassen. 

Now I'm in a week in Berlin. As I stepped off the plane at the airport and take the S-bahn drove toward home I felt like a real tourist. At that point I started understanding people saying Berlin is simply too noisy and hectic.But after a few hours I readapted this lifestyle. This city is action!And it remains for me to be the most beautiful home that I can imagine.Yesterday I had Burgers with some friends and danced at a party until the next morning.At 5 am we had breakfast in a place called "Schwarzes Cafe" .It is such a pretty place to have croissants and hot chocolate when the sun starts enlightening the world.




 xoxo